Die Ängstlichen von Peter Henning

800 Seiten Lesestoff reichen definitiv nicht für einen besonders heißen und langen Sommer. Also hole ich mir nochmal ein dickes Taschenbuch aus meiner Schatzkiste der ungelesenen Bücher: Die Ängstlichen von Peter Hennig. Auch wenn sich der Titel recht gut an das vorher gelesene Buch anschließt, liegen dennoch Welten dazwischen. Thematik, Schreibstil und Nachgeschmack schwimmen auf einer völlig anderen Welle, auf der ich nun eine Weile surfen werde. Ich lerne die Familie Jensen aus Hanau kennen, und dies besser, als es mir vielleicht lieb wäre, hätte der Autor mich vorher gefragt.

„Die Ängstlichen von Peter Henning“ weiterlesen