Autorenlesungen bei zehnseiten.de

Les´ ich ein Buch, das mir gefällt, frag´ ich mich oft, was ist denn wohl des Autors Welt. Besonders von weniger bekannten Schriftstellern ist es schwierig, an Informationen zu gelangen, die über die reinen Titeldaten hinausgehen. Mit etwas Glück lässt sich bei Wikipedia etwas herausfinden oder die Autoren betreiben sogar eine eigene Internetseite. Aber so richtig nahen Zugang erhält man bei zehnseiten.de.

„Autorenlesungen bei zehnseiten.de“ weiterlesen

Der Atem der Welt von Carol Birch

Mit jeder Seite tauche ich tiefer ein ins Leben von Jaffy Brown, der sein Zuhause Ende des 19. Jahrhunderts im Stadtteil Bermondsey in London hat. Dort lebt er mit seiner Mutter in den schäbigen Baracken am Fluss, bis eines Tages Tim auftaucht und ihn auf Geheiß seines Chefs zu einer Himbeertasche einlädt. Natürlich ging dieser Belohnung eine große Tat voraus, denn zu dieser Zeit war das Naschen von Himbeertaschen nur den wohlhabenden Menschen vorbehalten. Dieser süße Einstieg führt Jaffy in ein völlig neues, ungeahntes Leben, dessen bittere Variation er beim Kauen des herrlichen Gebäcks noch nicht einmal erahnt.

„Der Atem der Welt von Carol Birch“ weiterlesen

Das Buch der Menschlichkeit vom Dalai Lama

Rechtzeitig vor der Jahrtausendwende veröffentlichte Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama Das Buch der Menschlichkeit. Der Untertitel lautet Eine neue Ethik für unsere Zeit und vielleicht wollte er uns damit einen Leitfaden für das 21. Jahrhundert mit auf den Weg geben. Erschienen ist das Werk als Taschenbuch bei Bastei Lübbe, dem klassischen Schundbuchverlag. Über die Gründe könnte ich nur Vermutungen anstellen, will mich jedoch auf das Fazit beschränken: Lieber hätte ich es in den Händen eines anerkannten Literaturverlages gesehen. Dennoch mindern diese Umstände in keiner Weise den Inhalt beziehungsweise die Botschaft dieser Publikation.

„Das Buch der Menschlichkeit vom Dalai Lama“ weiterlesen

Kriterien für einen guten Text

Gute Texte zu verfassen ist heutzutage nicht nur die Aufgabe von Autoren, Textern und Journalisten. Auch für viele Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen gehört das Schreiben zur täglichen Arbeit. Schuld daran ist das Internet, um genau zu sein: der erforderliche Content, mit dem die Suchmaschinen unaufhörlich gefüttert sein wollen, damit die potenziellen Kunden den Weg auf die virtuelle Firmenpräsenz auch wirklich finden. Insofern stellen sich immer mehr Leute die entscheidende Frage: Was ist ein guter Text?

„Kriterien für einen guten Text“ weiterlesen

Der Hundertjährige…..von Jonas Jonasson

Der Bestseller von Jonas Jonasson gelangte als Überbleibsel eines Sommerurlaubs an der Costa Daurada in meine Hände. Keine Ahnung, ob die Feriengäste zu viele Souvenirs eingekauft hatten und für das Buch kein Platz mehr blieb. Kaum vorstellen kann ich mir jedenfalls, dass jemand Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand grundlos aus seinen Händen gibt. Dafür ist es einfach viel zu stark geschrieben.

„Der Hundertjährige…..von Jonas Jonasson“ weiterlesen

Wenn das Schlachten vorbei ist von T.C.Boyle

Keine meiner bisherigen Rezensionen ist mir so schwer gefallen, wie diese hier. Schließlich handelt es sich um ein Werk meines absoluten Lieblingsautors, weshalb ich am liebsten nur Gutes darüber schreiben würde. Dann jedoch müsste ich lügen. Denn Wenn das Schlachten vorbei ist hat mich leider nicht überzeugt. Wie Talk Talk oder Dr.Sex gehört es nicht zu den Bravourstücken von T.C.Boyle, jedenfalls nicht für meinen Geschmack. Die Story: ein Flickwerk. Die Charaktere: wenig überzeugend. Das Thema: ein Dilemma. Aber ein paar Dinge haben mir dennoch gut gefallen.

„Wenn das Schlachten vorbei ist von T.C.Boyle“ weiterlesen

Rabenliebe von Peter Wawerzinek

Rabenliebe ist kein Tierbuch. Es handelt nicht von der Fähigkeit einer bestimmten Vogelart, in einer engen Beziehung zueinander zu leben. Denke ich das Wort Rabenliebe, so kommt mir automatisch die Rabenmutter in den Sinn. Und das trifft den Inhalt dieses Buches schon eher, auch wenn es darum nicht wirklich geht. Schon nach den ersten Sätzen wird mir klar, dieses Werk von Peter Wawerzinek passt in keine Reihe meines Bücherregals; es lässt sich nirgends einfügen oder anreihen, es wird einen ganz eigenen, speziellen Platz bekommen müssen, es ist ein Einzelgängerbuch.

„Rabenliebe von Peter Wawerzinek“ weiterlesen

Geheimnis erster Satz

Wer sich mit der Technik des Schreibens befasst und womöglich damit liebäugelt, eines seiner Werke zu veröffentlichen, weiß um die Bedeutung des ersten Satzes einer jeden Erzählung. Der erste Satz, er entscheidet über die Annahme oder Ablehnung des Buches beim Verlag und auch bei den Lesern. Aber kann es denn sein, dass wenige Worte entscheidend sein sollen, wo sie doch lediglich den Einstieg in eine ganze Geschichte mit Charakteren, Handlungsverlauf, Spannungsbogen und Dialogtechnik bieten? Yes, it can. Machen wir uns also mal auf die Suche nach dem Geheimnis, was dahinter steckt.

„Geheimnis erster Satz“ weiterlesen

Grenzgang von Stephan Thome

Zunächst gefällt mir, was ich lese. Der Autor Stephan Thome holt mich mit seinem ersten Satz in einen traumhaft schönen Garten bei Sonnenaufgang. Freude steigt in mir auf im Hinblick auf die vielen Seiten Grenzgang, die nun vor mir liegen. Wer hätte bei diesem schönen Anfang an ein quälendes Ende gedacht, das mich zu etwas veranlasst, was ich wirklich sehr selten mache: Die letzten Seiten lasse ich einfach weg; ich schließe das Buch, ohne das Ende zu kennen. Eigentlich ein Unding. Wie kann es denn dazu nur kommen?

„Grenzgang von Stephan Thome“ weiterlesen

E-Books und Buchhandel

Im Juni stellte der Börsenverein des deutschen Buchhandels seine Studie zum Thema E-Books im Buchhandel vor. Unter dem Titel „Markt mit Perspektiven“ ist die Studie prall gefüllt mit Zahlen und Fakten, die insgesamt eine steigende Tendenz für E-Books aufzeigen. Die Schwerpunkte  der Betrachtungen liegen auf dem Umgang der Verlage und Sortimentsbuchhandlungen mit diesem Thema. Und es zeigt sich: Auch für die Papiertiger und Einbandfreaks bieten sich Möglichkeiten, an dieser Innovation zu partizipieren.

„E-Books und Buchhandel“ weiterlesen