Die besten Buchhandlungen im Überblick

Die besten Buchhandlungen erhalten seit 2015 einmal im Jahr den Deutschen Buchhandlungspreis. Monika Grütter, Staatsministerin für Kultur und Medien, macht es sich zur Aufgabe, den Buchhandel als ausgezeichneten Ort der Kultur zu fördern.

Buchhandlungen als Veranstaltungsort

Im Zeitalter von Amazon und Co. ist dies auch dringend nötig, denn der stationäre Buchhandel kämpft hart ums Überleben. Ein aktuelles Sortiment schön zu präsentieren ist nur ein Teil der Aufgaben, die Buchhandlungen heutzutage leisten müssen. Die Buchhändler betätigen sich neben den zahlreichen Empfängen der Verlagsvertreter zusätzlich noch als Eventveranstalter und Kursanbieter. „Man muss sich schon eine Menge einfallen lassen, um die Kunden nicht an Onlineshops zu verlieren“, sagt die Inhaberin der Schloss-Buchhandlung in Herborn.

Preisgeld zur Unterstützung

Der Deutsche Buchhandlungspreis soll dafür eine Unterstützung sein. Bis zu 25.000 Euro erhalten die besten Buchhandlungen für ihre vielfältigen Bemühungen.  Auswahlkriterien sind das literarische Sortiment, das Veranstaltungsprogramm, ein innovatives Geschäftsmodell und das Engagement im Bereich der Lese- und Literaturförderung.

Buchhandlungen bereisen

Die besten Buchhandlungen des Jahres 2016 habe ich auf einer Übersichtskarte dargestellt, das Ergebnis für 2017 gibt es erst im Herbst. Die Karte beinhaltet indirekt eine tolle Reiseidee: Ein Trip durch Deutschlands beste Buchhandlungen – das ist doch mal eine CO2 freundliche Alternative zu den herkömmlichen Kulturreisen.

 


Sehen Sie sich die Karte Deutschlands beste Buchhandlungen als Vollbild an.

Links:

Website Deutscher Buchhandlungspreis

Stephanie
Kommentar schreiben

*