Charaktererschaffung: Micah Stroud

Micah Stroud ist ein Musiker, den der Autor T.C.Boyle in seinem Roman Wenn das Schlachten vorbei ist auftreten lässt. Bereits in meiner Rezension zum Buch stellte ich diese Charaktererschaffung als bemerkenswert heraus. Diese Figur wirkte als Sänger so lebendig auf mich, dass ich im Internet danach suchte. Vergeblich, denn Micah Stroud ist eine fiktive Figur. Die statistischen Daten der Schreibakademie zeigen jedoch deutlich, nicht nur mir ging es so. Immer wieder erscheint Micah Stroud als Suchbegriff, über den Besucher auf meine Seite gelangen. Ganz offensichtlich ist T.C.Boyle ein Meisterstück an Charaktererschaffung gelungen. Wie hat er das geschafft?

„Charaktererschaffung: Micah Stroud“ weiterlesen

Schreibtipps

Schreiben ist heutzutage ziemlich in. Dabei geht es nicht selten auch darum, einen Bestseller zu landen. Hat man erst ein Buch geschrieben und veröffentlicht, hört man immer wieder die Frage: „Und? Wie verkauft es sich?“. Der Anspruch, ein Werk von vielfacher Beachtung zu verfassen, steckt nicht nur im Schreibenden sondern wird auch vom Umfeld wie selbstverständlich herangetragen. Dieser Umstand ist schlecht für uns Schreibende, denn er reduziert die Freude daran auf einen quantitativen Erfolg. Erfreulich ist er jedoch für alle, die mit Schreibtipps regen Handel treiben in Form von Ratgebern oder Beiträgen auf Webseiten. Aber bringen es diese Schreibtipps eigentlich?

„Schreibtipps“ weiterlesen

Kriterien für einen guten Text

Gute Texte zu verfassen ist heutzutage nicht nur die Aufgabe von Autoren, Textern und Journalisten. Auch für viele Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen gehört das Schreiben zur täglichen Arbeit. Schuld daran ist das Internet, um genau zu sein: der erforderliche Content, mit dem die Suchmaschinen unaufhörlich gefüttert sein wollen, damit die potenziellen Kunden den Weg auf die virtuelle Firmenpräsenz auch wirklich finden. Insofern stellen sich immer mehr Leute die entscheidende Frage: Was ist ein guter Text?

„Kriterien für einen guten Text“ weiterlesen

Geheimnis erster Satz

Wer sich mit der Technik des Schreibens befasst und womöglich damit liebäugelt, eines seiner Werke zu veröffentlichen, weiß um die Bedeutung des ersten Satzes einer jeden Erzählung. Der erste Satz, er entscheidet über die Annahme oder Ablehnung des Buches beim Verlag und auch bei den Lesern. Aber kann es denn sein, dass wenige Worte entscheidend sein sollen, wo sie doch lediglich den Einstieg in eine ganze Geschichte mit Charakteren, Handlungsverlauf, Spannungsbogen und Dialogtechnik bieten? Yes, it can. Machen wir uns also mal auf die Suche nach dem Geheimnis, was dahinter steckt.

„Geheimnis erster Satz“ weiterlesen

Kreative Schreibtechniken: Empfindungen spürbar machen

Ein Ziel des kreativen Schreibstils ist es, die Leser möglichst tief in das Geschehen hineinzuziehen und darüber emotionale Nähe aufzubauen. Je bildhafter sich die Szenen entfalten, umso erlebbarer ist eine Geschichte und umso unvergesslicher bleibt sie für die Leser. Im Folgenden schauen wir uns diese Technik anhand eines Beispiels genau an und bearbeiten die folgende Sequenz: „Das Thermometer zeigte 43 Grad Celsius an und ihr war heiß.“  Im Sinne des kreativen Schreibens müssen die Leser bei einer solchen Aussage ins Schwitzen geraten. Sie müssen die Hitze bestenfalls körperlich spüren. Aber wie kann ein Autor das erreichen?

„Kreative Schreibtechniken: Empfindungen spürbar machen“ weiterlesen

Das Verb „merkeln“

Die Lebendigkeit der Sprache äußert sich unter anderem in neuen Ausdrücken, die einem zeitgemäßen Geschehen ein bestimmtes Wort zuordnen. Bei vielen davon handelt es sich um Modebegriffe, die eine Zeit lang im Trend liegen und dann wieder aus dem Wortschatz verschwinden, wie zum Beispiel „wulffen“ oder „guttenbergen“. Bei dem Verb „merkeln“ ist allerdings davon auszugehen, dass es sich fest im Sprachgebrauch verankert, umfasst es doch – besonders im deutschen Sprachgebrauch – etliche Varianten, ohne die das derzeitige und zukünftige Geschehen in Europa kaum formulierbar wäre.

„Das Verb „merkeln““ weiterlesen

Kreativ texten

Das folgende Video zeigt eindrücklich, wie unterschiedlich die Wirkung von Texten sein kann: Eine Formulierung, die sich der kreativen Schreibtechniken bedient, beschert eindeutig mehr Erfolg.

 

Sie möchten die Techniken des Kreativen Schreibens lernen? Dann schauen Sie hier:

[vc_btn title=“Zum Trainingsangebot“ color=“sky“ size=“xs“ align=“center“ css_animation=“appear“ link=“url:https%3A%2F%2Fschreibakademie.com%2Ftrainings%2F||target:%20_blank|“]

Gute Texte schreiben

Abgesehen von einer literarischen Qualität wohnt jedem Text auch eine stilistische inne. Diesen formalen Ansprüchen liegen einige Regeln zugrunde. Auf meiner Suche, wodurch genau sich gute Texte auszeichnen, habe ich etliche Webseiten durchforstet. Dabei sind mir unzählige Regelwerke und Empfehlungen begegnet – am Ende traute ich mich kaum noch, einen Satz zu schreiben. In einem zweiten Anlauf filterte ich diesen Berg an Informationen und ging mehrere Tage in Klausur. Hier präsentiere ich Ihnen meine Ergebnisse.

„Gute Texte schreiben“ weiterlesen

Kreative Schreibtechniken: Charaktere entwerfen

Geschichten leben von einzigartigen Figuren, die Sie als Autor erschaffen. Charaktere oder Figuren bilden in zweifacher Hinsicht das Herzstück einer jeden Erzählung. Einerseits kann sie durch handelnde Personen überhaupt erst entstehen, andererseits schlagen sie die Brücke zum Leser. Die Einzigartigkeit der Figuren entscheidet darüber, ob der Leser deren Geschichte kennenlernen will. Ob er an deren Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben will, welche letztendlich die Handlung der Geschichte ausmachen. Ob er also die Geschichte liest oder eben nicht, ob sie ihm gefällt oder eben nicht.

„Kreative Schreibtechniken: Charaktere entwerfen“ weiterlesen